Telefon Im Trauerfall jederzeit für Sie da: 07821 / 2 54 54 oder 07822 / 78 72 744

Erinnerungsschmuck

Diamantbestattung

Seit einigen Jahren ist es möglich, aus der Asche des Verstorbenen einen Diamanten herzustellen, der wiederum zu einem Schmuckstück weiterverarbeitet werden kann. Diesem Vorgang geht eine Feuerbestattung und die Willenserklärung des Verstorbenen voraus. Bei der Gestaltung des Schmuckstücks können eigene Wünsche berücksichtigt werden.

www.algordanza.de

Fingerprint

Wenn Sie die Spuren des geliebten Menschen immer bei sich tragen möchten, eignet sich auch ein Fingerprint als Grundlage für ein einzigartiges Schmuckstück. Wir nehmen Fingerabdrücke von Ihrem lieben Verstorbenen. Aus diesen können wahlweise Ringe, Halsketten oder Ohrringe entstehen. Eine hochwertige Verarbeitung in Gold und Silber ist selbstverständlich, auch hierbei können Ihre persönlichen Wünsche in die Gestaltung mit einfließen.

Ascheamulett

Eine weitere Variante ist das Ascheamulett. Es wird aus Silber oder Gold gefertigt und kann nach der Feuerbestattung einen kleinen Teil der verbleibenden Asche aufnehmen. Das handpolierte Schmuckstück wird mit einer Schraube verschlossen, auf Wunsch wird es mit einem Edelstein und/oder einer Widmung verziert. Passende Halsketten in Silber oder Gold werden mitgeliefert.

Zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten wir Sie ausführlich.

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihre Familie Rottenecker und Team